❮ zur Übersicht

My take on things - Java Community events vs. Java Conferences

  • Autor: Joachim Arrasz
  • Datum: 25.04.2012

Heute will ich einmal die Gelegenheit nutzen und die beiden wohl populärsten Konferenzen für Java-Entwicklung innerhalb Europas gegenüberstellen. Dazu muss ich aber fairerweise anmerken, dass ich die Devoxx’2011 komplett besuchte, während ich auf der JAX’2012 leider nur 2 Tage sein konnte.

Organisation:

Hier können beide Konferenzen eindeutig punkten. Die JAX war an den beiden Tagen meines Besuchs hervorragend organisiert, es gab kaum Wartezeiten oder aber überfüllte Säle, selbst bei den recht beliebten Keynotes nicht. Beide Veranstaltungen profitieren natürlich von den hervorragenden Locations. Dies macht die Organisation deutlich einfacher, was man wirklich an vielen, vielen Kleinigkeiten bemerkt. Die Devoxx liegt hier aber aufgrund der Tatsache das sie in einem der größten Kinos in Europa stattfindet noch einen Punkt besser im Rennen. Die Bequemlichkeit der Säle ist einfach ungeschlagen (Kinosessel der modernsten Art!) und natürlich auch die Sicht. Während man im einen oder anderen Talk auf der JAX auf einmal eine Säule oder den Beamer im Weg hatte (ist eben nicht besser machbar) gibt es aufgrund der perfekten Location auf der Devoxx solche Probleme nicht.

+1 für die Devoxx

Verpflegung:

****Die Verpflegung ist ja immer so eine Sache auf Konferenzen, die einen brauchen nur Kaffee, die anderen dauernd Nervenfutter und Süßes für ihre _Konzentration. _Die Devoxx bietet mit dauernden Kaffeetankstellen als auch dauernd gefüllten Kühlschränken recht ordentliche Ausstattung. Auch für Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagssnack ist gesorgt. An für sich gibt es hier keine Klagen. Ach doch, bitte, bitte liebe Devoxxianer … sorgt für besseren Kaffee!!!! Ich bezahle gerne ein wenig mehr :-)

Das Angebot der Devoxx ist allerdings in keinster Weise mit dem Angebot der JAX zu vergleichen. Auf der JAX gab es während der 2 Tage alles, was das Herz begehrt. Guten Kaffee, hervorragende Zwischensnacks und ein Buffet zu quasi jeder Tageszeit, natürlich unterschiedlichst befüllt. Hierfür muss ich großen Respekt zollen. Das war einfach unfassbar gut und lecker! Einzig eine Kleinigkeit der Verbesserung fällt mir noch ein. Man könnte Beschildern, was wirklich vegetarisch oder aber vegan ist. Das Personal am Buffet konnte aber nahezu jede Frage beantworten und so hatte man auch als Vegetarier das gute Gefühl ordentlich zu essen :-)

+1 für die JAX

__ Technische Ausstattung:

Ja die technische Ausstattung ist natürlich so eine Sache. Die Devoxx ist hier klar im Vorteil durch die wirklich geniale Location. Gegen solch einen Sound und eine Sicht und eine Lichtstärke der Beamer und Projektoren ist natürlich kein Gras gewachsen.

Vergleichbar sind also letztlich nur die kleineren Dinge wie Mikrofone oder aber die Gadgets. Auf beiden Seiten arbeiteten aufopferungssvoll die Techniker an einer perfekten Situation. Ein kleiner Pluspunkt für die Devoxx vielleicht aufgrund der sehr gut angenommenen Twitterwall und den einfach unschlagbar guten Apps für die Mobile Devices. Auf der Devoxx ist das WLan auch eindeutig besser, da man in einigen Sälen der JAX schlicht keines hatte (zumindest ging es mir und meinen Kollegen so für die Räume im Keller).

+1 für die Devoxx

Anspruch Sessions, Workshops:

****Hier erspare ich mir einen Vergleich, da es einfach kaum zu vergleichen ist. Die Devoxx wird seit 2 Jahren von den großen Firmen hinter Java als Podest genutzt und ist einfach auch besser international erreichbar, daher sind die Speaker rein namentlich schon kaum zu schlagen (für den der Wert darauf legt). Oracle als auch Google oder Springsource haben regelmäßig ihre TopSpeaker an Bord. Auf der JAX wirken die Talks auch deutlich lösungsorientierter, während es auf der  Devoxx sehr sehr viel um die reine Entwicklung geht. Hier spürt man meiner Meinung nach einfach auch die Geschichte beider Konferenzen noch sehr. Die Devoxx welche aus der Community entstand, während die JAX ein kommerzielles Event ist.

Daher erspare ich mir auch den Vergleich der Kosten, das macht reichlich wenig Sinn und jeder sollte für sich entscheiden, was hier ein gutes Maß ist und was nicht. Eine Kleinigkeit aber, die die Devoxxianer bereits seit einigen Jahren machen, sollte sich hier die JAX doch noch abschauen: Den Talks ein Level mitgeben, für wen sie geeignet sind (bsp. Beginner, Senior, Expert oder vgl..) Ich saß dann doch ein zwei Mal in einem Talk, wo einfach das eigene Wissen größer war als das des Speakers. Speaker:

****Die Speaker sind natürlich eine sehr schwer vergleichbare Sache, alleine schon durch die oben bereits erwähnte Tatsache, dass die Devoxx von den großen drei als Bühne genutzt wird, während die JAX hier nicht so populär ist. Allerdings kann auch die JAX mit sehr namhaften und erfahrenen Speakern punkten und holt hier aus meiner Sicht Jahr für Jahr auf.

Ich mag hier keinen Punkt für die eine oder andere Seite geben.


Umgebung:

Die JAX findet in einer echten Konferenzlocation statt, während die Devoxx, wie bereits erwähnt in einem der größten Kinokomplexe Europas stattfindet. Das macht sich natürlich auch in der Umgebung bemerkbar, könnte man meinen. Aber: Das Kino ist wirklich derart am Ende von Antwerpen, dass dies viel eher ein Nachteil ist, denn ein Vorteil. Die Rheingoldhalle in der die JAX nun seit 2011 stattfindet ist deutlich direkter in der Stadt selbst, was für das Programm danach sehr von Vorteil ist.

Für mich als Besucher aus Süddeutschland ist die JAX natürlich eine Top-Location, da ich sogar pendeln kann, wenn ich mag. Die Devoxx schlägt hier direkt noch mit einer 5 Stunden Anfahrt zu, ist allerdings auch per Flieger direkt zu erreichen, während man für Mainz wohl am besten über FFM fliegt und dann noch ein wenig die DB genießt. Allerdings kann der Vorteil des direkten Flughafens in der Stadt wohl doch bei internationalen Speakern punkten.

Dennoch gebe ich aufgrund meiner persönlichen Situation hier den Punkt an die JAX.

+1 für die JAX

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass beide Konferenzen ihre Fans haben und sich auch nicht so ähnlich sind, dass man nicht beide besuchen könnte. Ich persönlich werde wohl auch dieses Jahr wieder die Devoxx besuchen und dann im Frühjahr 2013 wieder die JAX… ;-)

Tags: community conference devoxx conference Java konferenz Software Development