❮ zur Übersicht

Initiative Rheumapreis: Interview mit Christian Vedder (BIH)

  • Autor:
  • Datum: 24.06.2010

Heute blogge ich zu einem Thema, welches auf den ersten Blick recht wenig mit Synyx zu tun hat. Im Interview mit Christian Vedder, Geschäftsführer der BIH, zur Initiative Rheumapreis wird erörtert, was sich hinter der Initiative verbirgt. Aber was hat das nun mit Synyx zu tun? Unsere Unternehmensphilosophie beinhaltet unter anderem, sich für soziale Zwecke einzusetzen. Dazu gehört auch, am Arbeitsplatz den Mitarbeitern die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen. Egal, ob sich das auf die technische Entwicklungsumgebung, den Wissenstransfer oder auf die physischen Arbeitsplatzbedingungen bezieht. Mit der BIH besteht bereits seit Jahren eine Zusammenarbeit, mit der Initiative Rheumapreis seit ca. 2 Jahren. Und so ist es für uns selbstverständlich unsere Unterstützung anzubieten, um dieses Thema aktuell zu halten. Und nun zum Interview.

Über Christian Vedder und die BIH Die Abkürzung BIH steht für (Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen). Die BIH ist der Zusammenschluss aller Integrationsämter und HauptfürsorgesteIlen in Deutschland. Sie erarbeitet Empfehlungen zur Umsetzung des Schwerbehindertenrechts, vertritt ihre Mitglieder in Gremien auf Bundesebene und bei Absprachen mit anderen gesetzlichen Leistungsträgern. Die Integrationsämter nehmen gesetzliche Aufgaben im Rahmen der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wahr und fördern die berufliche Chancengleichheit von schwerbehinderten Menschen. Christian Vedder ist Geschäftsführer der BIH. ** Was verbirgt sich hinter der Initiative RheumaPreis?** Der RheumaPreis ist eine Initiative mit dem Ziel, die beruflichen Chancen von Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen zu verbessern und zu mehr Offenheit im Umgang mit dem Thema „Rheuma in der Arbeitswelt“ anzuregen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Patienten, aber auch die kreativen Lösungen, die sie mit ihrem Arbeitgeber gefunden haben, um Arbeitsfähigkeit und Selbstständigkeit am Arbeitsplatz zu erhalten. Die Geschichten der Preisträger sollen Vorbildcharakter haben, denn noch immer scheiden viele Arbeitnehmer mit Rheuma vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Meist geschieht dies weniger aus medizinischer Notwendigkeit heraus, als vielfach aufgrund mangelnden Wissens über die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für eine berufliche Integration. Auch darauf möchte die Initiative aufmerksam machen.

Mit welchen Beweggründen unterstützt die BIH den RheumaPreis? Was für eine Bedeutung hat der RheumaPreis für den BIH? Die berufliche Integration behinderter Menschen ist nicht allein mit Gesetzen und finanziellen Mitteln zu erreichen. Sondern es braucht kreative Ideen, die anderen als Vorbild dienen, so wie die RheumaPreis-Beispiele. Die Initiative verbindet alle Elemente, die auch für die BIH wichtig sind: Einfallsreichtum und Innovation, aber auch Bodenhaftigkeit und Umsetzungswillen. Genau deshalb unterstützen wir den RheumaPreis.

** Wie ist das Auswahlverfahren der Preisträger(-innen)? Welche Aspekte berücksichtigen Sie besonders? ** Es ist natürlich nicht einfach, die Gewinner aus all den Bewerbungen auszuwählen. Denn die vorgestellten Lösungsansätze sind so verschieden und deshalb schwer miteinander zu vergleichen. Dennoch haben wir feste Kriterien, anhand derer wir unsere Wahl festmachen, damit die Auswahl objektiv bleibt. Grundsätzlich wichtig ist für uns zu sehen, ob die Lösungen auch tatsächlich dauerhaft umsetzbar sind. Mit Blick auf die Zusammenarbeit achten wir besonders auf das Einfühlungsvermögen, Verständnis und Entgegenkommen der Arbeitgeber. Eine positive Einstellung und der Wille nicht aufzugeben sind Faktoren, die wir beim Arbeitnehmer verstärkt berücksichtigen.

Was für eine Bedeutung hat der RheumaPreis für die Gewinner? Für die Gewinner ist der RheumaPreis sicherlich mehr als nur „ein Preis“. Viele von ihnen mussten in ihrer beruflichen Laufbahn diverse Hürden überwinden, Niederschläge verkraften und haben dennoch niemals aufgegeben. Der RheumaPreis soll den Gewinnern zeigen, dass sich dieser harte Weg gelohnt hat und sie sehr vielen Menschen in Deutschland damit als Vorbild gelten sollten. Er zeichnet ihren Mut, ihr Durchhaltevermögen, ihren Willen und ihren Optimismus in besonderer Weise aus.

Vielen Dank für das Interview.

Download Infomationsbroschüre